Mein Selbstversorger-Selbst-Test mit Winterheckenzwiebel

Bin ich geeignet zum Selbstversorger?

Vormittags in den Garten gehen, sehen was reif ist und frisches Gemüse oder Obst fürs Mittagessen ernten.

Im Winter einfach in der Vorratskammer nachsehen, was noch alles da ist und dann ein leckeres Gericht daraus kochen.

Schnelles Essen nach der Arbeit oder ein feines Sonntagsmenü. Alles ist möglich und fast alles kommt aus dem eigenen Garten.

Wer bekommt da nicht Lust, sich mehr oder weniger mit Lebensmitteln aus eigenen Anbau zu versorgen? Und, Selbstversorger klingt doch auch ziemlich korrekt, nachhaltig, ökologisch, bewusst, gesund und romantisch.

„Mein Selbstversorger-Selbst-Test mit Winterheckenzwiebel“ weiterlesen

Wieder einmal das Thema Minimalselbstversorger

Ich bezeichne mich ja gerne als Selbstversorger. Um den übergenauen Kritikern ein wenig entgegen zu kommen, dann auch ab und an als Teilzeit-Selbstversorger. Denn ich halte weder essbare Tiere, obwohl ich welche esse, und ich webe meine Kluft nicht aus Brennnesselfasern. Dennoch hatte im letzten Jahr der Garten uns fast vollständig mit Obst und Gemüse für den täglichen Gebrauch versorgt.
Nicht jeder hat so einen Garten und die  Zeit dafür. Dennoch und das weiß ich noch aus meinen eigenen Tagen ohne Garten, träumt sicher der eine oder die andere von eigener Ernte direkt für den Kochtopf.

„Wieder einmal das Thema Minimalselbstversorger“ weiterlesen

Minimal-Selbstversorger-Pflanzen: ewiger Kohl und Winterheckenzwiebel

Ich schreibe in meinem Blog viel von mir als Selbstversorger. Für mich bedeutet Selbstversorger-sein, dass man sich selbst mit Obst und Gemüse aus eigenem Anbau versorgt. Da ist nichts Dogmatisches und Ausschließliches dabei. Da gibt es kein „muß“ oder „darf nicht“. Es ist eine Lebenseinstellung mit viel Freude am Selbermachen und der produktiven Betätigung. Und es ist eine Haltung mit viel bewusst wahrgenommenem Leben und der eigenen Umwelt.

Nun schreibe ich auch ganz bewusst nicht, daß man das Gemüse im eigenen Garten anbaut. Den hat ja nicht jeder. Ich selbst bin mir meinem Luxus des großen eigenen Gartens immer dankend bewusst. Gleichwohl möchte ich den Spaß am Selbstversorgen einer möglichst großen Leserschaft vermitteln und Anleitung bieten.  „Minimal-Selbstversorger-Pflanzen: ewiger Kohl und Winterheckenzwiebel“ weiterlesen

Gemüse für Selbstversorger mit wenig Platz oder kleinem Balkon – Ernte über viele Monate garantiert

Google sagt es mir in regelmäßigen Abständen: Die Suchanfragen zum Stichwort „Garten“ steigen ständig. Auch ich habe den Eindruck, daß wieder ein größeres Interesse vorhanden ist, einfach selbst ein Stückchen Land zu bestellen. Die Einen lieben Stauden oder Rosen, andere wollen einfach einen Beitrag zum täglichen Essen selbst beisteuern. Mit eigenen Händen herangezogenes Gemüse und Obst mit gutem Gewissen genießen.

Das gefällt mir, bin ich doch auch nach und nach zum Hobby-Selbstversorger geworden. Wenn man die Qualität und den Geschmack von selbst  Angebautem erst einmal zu schätzen weiß, kann das beinahe eine Sucht werden mit dem Selbstversorgen.  Oder eben ein Hobby mit sehr praktischem Nutzen, wie es bei mir der Fall ist, denn das Selbstversorgen sehe ich niemals 100%ig und absolut. „Gemüse für Selbstversorger mit wenig Platz oder kleinem Balkon – Ernte über viele Monate garantiert“ weiterlesen