Der Selbstversorger Landgarten im Frühjahr 2018 -eine Fotogalerie

Ich sortiere gerade die Fotos vom vergangene Jahr. Es ist Halbzeit und bis einschließlich Juni sind sie in Ordnern gespeichert.

Ich kann es selbst nicht glauben, wie schön das Frühjahr 2018 war. Bis dann eben die große Dürre zugeschlagen hatte. Zuerst aber einmal ein paar Landgarten-Eindrücke vom Frühjahr 2018:

27 Antworten auf „Der Selbstversorger Landgarten im Frühjahr 2018 -eine Fotogalerie“

  1. Lieber Achim,
    ich habe gerade in Deinen herrlichen Bildern vom 1. Halbjahr 2018 geschwelgt…das war genau das, was ich jetzt gebraucht habe…Danke Dir!
    Wir haben dieser Tage unsere Wasserabrechnung bekommen…ich wusste, es wird ein Schock, und es wurde einer…Aber alle Fässer samt Zisterne waren viel zu schnell leer im trockenen Sommer 2018, und ich konnte meine heißgeliebten Pflanzen einfach nicht dursten, nicht eingehen lassen…Und das hat geklappt, jetzt ist ja mein Garten auch nicht groß…aber die benötigte Wassermenge war es schon…
    Mal sehen was uns dieses Jahr bringt…Ich wüsste schon, was ich mir, respektive uns allen, wünschen würde…die Hoffnung bleibt!
    Liebe Grüße
    Heidi

    Auf Deine Bilder vom 2. Halbjahr bin ich schon sehr gespannt!

    1. Liebe Heidi, das denke ich mir,dass du die Bilder genossen hast, jetzt wo du gerade so über euren Wintereinbruch geschieben hast. Da komme ich mit Frühlingsfotos daher…. Naja euer Schnee ist sicher schon wieder geschmolzen.

      Oh weh, eure Wasserrechnung möchte ich bestimmt nicht haben. Ich kann dich so gut verstehen, dass du deine Pflanzen nicht hilflos der Dürre ausliefern wolltest. Das ging mir ja auch so und so habe ich rund um die Uhr bewässert. Ich bin so unendlich froh und dankbar für unseren Brunnen, ohne den mein Garten, so wie er ist nicht machbar wäre.

      Die Fotos vom 2. Halbjahr sind jetzt übrigens online ….

      Liebe Grüße, der Achim

  2. Lieber Achim,
    das sind wunderschöne Eindrücke, alles sieht so frisch und gut aus. Das Frühjahr 2018 war wirklich außergewöhnlich, richt sonnig und angenehm. Nur die Dürre, die danach kam hätte ich nicht gebraucht, die war schrecklich, ich habe jeden Tag gegossen wie ein Wahnsinniger und trotzdem hat es nicht gereicht.
    Ich wünsche Dir noch einen wundervollen Restsonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    1. Lieber Wolfgang. Das waren Bilder, was? Wart ab, bis ich die zweite Jahreshälfte hochlade. So viel gießen will ich eigentlich nie mehr müssen, wie 2018 . Das war so frustrierend. Keine Arbeit im Garten konnte ich machen ausser gießen. Und doch reichte es nicht aus. Jedenfalls werden jetzt im Frühjahr abermals neue Bewässerungsschläuche gelegt, das kann ich schon jetzt sagen. Auf ein schönes 2019 also und liebe Grüße, der Achim

      1. Lieber Achim,
        ich habe auch nichts anderes gemacht als gegossen, und es gab auch keine andere Arbeit im Garten, es wuchs einfach nichts. Alle Pflanzen waren mit überleben beschäftigt. Ich hoffe, so eine Dürre bekommen wir nicht nochmals.
        Ich wünsche Dir auch ein schönes 2019 und einen wundervollen Start in die neue Woche.

        Viele liebe Grüße
        Wolfgang

  3. Hast du jetzt meinen tiefen Seufzer gehört? Es könnte nun Frühling werden. Hätte nichts dagegen. Schöne Bilder …. Liebe Grüße von scratchy

    1. Hallo Scratchy, oh wehhh ich habe deinen Seufzer glaube ich gehört…. Aber er ist ja unnötig gewesen. Hast du heute das Wetter beobachtet? Bei uns war es trüb, nebelig und nur kurz sonnig am Mittag. Und da am Lichtmess-Tag. super, denn wenn es heute trüb ist kommt der Frühling bald, wäre Sonne, würde der Winter noch lange bleiben. Also Entwarnung für Seufzer. Es geht bald los mit Frühling….

      Liebe Grüße, der Achim

    1. Hallo Karen, ja diese Meldung stört mich selbst auch schon lange, aber ich weiß nicht was zu tun ist. Ich werde mir deinen Link gleich mal ansehen.
      Ja das Pferdl ist doch cool oder? Hat nicht jeder eine Pferdekoppel direkt hinterm Gartenzaun. Und daneben sind die HÜhner mit dem Hahn, der regelm. Laut gibt, dann sind da noch Kaninchen und Meerschweinchen und Tauben. Die Nachbarin halt, das ist unser Ponyhof im Dorf 😉 Aber schön, ich mag das.

      Liebe Grüße der Achim

    2. Hallo Karen, also deinen Link habe ich mir angesehen und ausgedruckt und mich an die Arbeit gemacht. Weil ich mal wieder zu leichtsinnig war, habe ich die Reihenfolge nicht eingehalten und in WP gleich mal auf https umgestellt. Wer weiß, vielleicht langt das ja und ich habe das Zertifikat schon? Nein, um es kurz zu fassen, ich hatte es nicht! Viele Chats mit dem Alfahosting-Support später, bis einschließlich heute Morgen und jetzt geht es wieder und ist jetzt eine sichere Seite. Solch ein Support ist tatsächlich wirklich hilfreich und war sehr schnell mit den Antworten, sogar gestern spät am Abend.
      Jetzt kann google und meine lieben Leser also sicher auf meiner Seite spazieren gehen und alles betrachten. Vielen Dank noch mal für den Hinweis. Liebe Grüße, der Achim

  4. Lieber Achim,
    ach je… du machst Fotostrecken für jeden Monat! Na gut. Dein Garten ist ja auch riesig und *verursacht* tausende Fotos in einem Jahr. Man will ja unbedingt die Eindrücke festhalten und teilen 🙂
    Mein Gartenjahr hat in eine einzige Fotostrecke gepasst, zumindest die Beet-Totale (hier: https://becomingcountrypotato.blogspot.com/p/das-gartenjahr.html)
    Ich bin mal gespannt auf deine Bilder vom Mai. Bei mir sieht man auf den Fotos gut, dass der Garten im Mai innerhalb von zwei Wochen regelrecht explodiert.
    Liebe Grüße,
    Cecilia

    1. Hallo Cecilia, du hast recht, Fotos habe ich genügend. Und ich bin gerade dabei sie zu sortieren, nachdem das Jahr zu Ende ist. Ich will ja künftig bestimmte Themen oder Beete oder Pflanzen auch wieder finden in den ganzen Dateien. Aber wirklich Fotostrecken mache ich nicht. Ich habe den Garten noch elend vertrocknet und kaputt in Erinnerung und sah, wie wundervoll üppig er noch bis Juni war. Daher wollte ich das gleich mal mitteilen. Jetzt sortiere ich weiter, bin erst im August und werde dann vom 2. Halbjahr wieder die Highlightfotos raushauen. Direkten Monatsbezug wird es allerdings nicht geben. Einfach nur einen Gesamteindruck eben vom üppigen Frühjahr bis hin zum verdorrten und verbrannten Sommer/Herbst.

      So gezielt, nur ein Beet, das ganze Jahr, wie du es dargestellt hast ist sehr interessant und immer wieder gern gesehen. Ich schau mir das gern an und habe es auch schon mal bei mir versucht. Allein meine fotografische Konsequenz dabei macht jedes mal einen Strich durch die Rechnung.

      Liebe Grüße, der Achim

  5. Hallo Achim,
    dein Foto sortieren ja eine Menge Bilder hervorgebracht….;-)
    Schon mal als Vorfreude auf das kommende Frühjahr. Ich hoffe ja auch, dass es nicht wieder so trocken und heiß wird, wie letztes Jahr. Ein Vorteil hatte es trotzdem….nur gesunde Freilandtomaten und reife Paprika.
    Am besten gefällt mir euer Nachbar….;-))
    LG Sigrun

    1. Hallo Sigrun. Oh ja Fotos, so weit das Auge reicht. Tausende! Und jetzt kommt die zweite Jahreshälfte dran…..
      Der Nachbar ist doch cool oder? Und der hat noch etliche Kumpels. Nur mein Hund findet die doof. Die stehen einfach hinterm Zaun und gaffen, da muß er sich immer aufregen und das lässt sie total kalt und das wieder regt ihn nur umso mehr auf. Unddas wird nicht besser in all den Jahren. Und wenn er sonst nichts mehr kann, sich über die Gaffer auf der anderen Seite aufregen geht immer noch 😉

      Liebe Grüße, der Achim

  6. Ja, das freut mich auch. So verpasse ich so leicht nichts mehr. 😊Allerdings beantworte ich alles Weitere lieber mal vom PC aus. Hatte gerade so eine olle Augen – Migräne, da ist das lange Lesen und Schreiben am Handy ganz schlecht. 😏
    Also bis bald wieder und liebe Grüße
    Sara 🙋🏻‍♀️

  7. Hallo Achim 🙂
    Endlich schaffe ich es auch mal wieder hierher … längere Kommentare gehen eigentlich nur am PC gut.

    Das Frühjahr 2018 fing schon bei uns ziemlich heiß an. Ich war zu der Zeit gerade in Essen und als ich heimkam, war es beinahe gefühlt wie im Hochsommer. Ganz unwirklich.

    https://mein-waldgarten.blogspot.com/2018/04/sommer-im-fruhling-und-eine-filmpremiere.html

    Die erste Blüte war dann auch sehr schnell dahin, was ich sehr schade fand und vieles kam gar nicht erst ins Wachstum durch diese Hitze und dann auch Trockenheit.

    Ja, zur Zeit Deiner Bilder war die Welt (fast) noch in Ordnung … Bei uns war einiges viel zu früh, anderes gedieh – wie gesagt – gar nicht erst oder kümmerte vor sich hin.

    Schön üppig schaut es bei Dir aus – auch beim Dorfbrunnen und die Rosen – ein Gedicht! Welche Sorte ist das denn? Und welche Clematis ist das? Ich habe ja die Miss Bateman, die wird von Jahr zu Jahr schöner.

    Deine Akeleien sind wunderschön! Da kannst Du mal ein paar Samen für mich abzweigen, wenn es wieder soweit ist *zwinker*.

    Ah und da ist er ja, der Baumspinat! 🙂 Den muß ich noch bestellen.

    Ja, wenn es doch nur bald schon wieder soweit wäre …

    Liebe Grüße
    Sara

    1. Hallo Sara, ja bis Juni ging es noch, war allerdings viel zu heiß und ohne Regen schon da. Die Winterfeuchte half aber noch. Ab Juli sind auch die Fotos komplett anders. Es war einfach nur schlimm alles und soooo anstrengend. Wegen dem vielen Gießen, den Sorge und auch körperlich hat mir die unendliche Hitze (nachts 28Grad oder mehr im Schlafzimmer, machen einen einfach fertig) recht zugesetzt.

      Die Rose am Dorfbrunnen ist ein Hochzeitsgeschenk gewesen. Es ist eine Austinrose mit dem Namen Golden Celebration. Sie blüht von Frühjahr bis zum Frost unentwegt und duftet herrlich.

      Welche Klematis meinst du? Die Weiße unterm Walnussbaum bei der Scheune ist eine Clematis fargesii souliei 310 potainii

      Na also Akelei-Samen kannst du im Juli oder so bestimmt ein Kilo haben so viele habe ich 😉 hoffentlich vergesse ich das zu gegebener Zeit nicht. Kannst mich gern mal erinnern.

      Hoffen wir auf ein entspannteres 2019, auch nach Juni…..

      Liebe Grüße, Achim

      1. Ja, das ging mir nicht anders, auch wenn ich wesentlich weniger im Garten zu tun habe als Du! Aber das viele und tägliche Gießen allein, was einen so anbindet. Nachts war es bei uns einigermaßen erträglich, da wir eine Klimaanlage haben, die wir nur in solch dramatischen Fällen und auch nur abends kurz vorm Schlafengehen einschalten. Sie zieht die Hitze aus dem Schlafzimmer und man kann dann in Ruhe einschlafen. Bis es sich wieder aufgeheizt hat, ist es Morgen …. Das ist viel wert. Sonst wäre man gar nicht mehr leistungsfähig.

        Das mit der Austinrose dachte ich ir fast, sie sieht so ählich wie meine Austin-Rose aus! Wunderschön!

        Die Clematis links vor dem braunen Tor meinte ich … ist das eine Scheune?

        Gerne erinnere ich Dich dann zu gegebener Zeit an die Akeleisamen, sofern ich es nicht auch vergesse. Und ein Kilo brauche ich wirklich nicht. Mir wäre höchstens an bestimmten Formen/Farben gelegen und wenig davon reichen mir völlig aus. Natürlich nur, wenn Du/ich/wir daran denken …. überlebenwichtig ist es schließlich nicht. Und es ist ja noch eine Weile hin …. wann werden die Samen eigentlich reif? Ich weiß das jetzt nicht mal so auswendig …

        Ja, ich hoffe auch auf ein warmes, aber auch auf ein Jahr mit Regen, aber nur nachts bitte 😀

        Liebe Grüße
        Sara

        1. Hallo Sara, oh um diese Klimaanlage beneide ich dich ja wirklich. Also zumindest von Juli bis September. Wir hatten uns ein mobiles Gerät geliehen, das zum Fenster raus bläst. Es brachte aber nur Abkühlung auf 26 Grad. Immerhin, aber so laut, dass es über Nacht nicht anbleiben konnte. Draußen war es ja auch sooooo warm des Nächtens….
          Ja das braune Tor ist unsere Scheune. Da stand dem Opa sein kleiner Schlepper drin, den ich so gerne noch hätte. Aber der Motor war kaputt und nicht reparabel. Da nen neuen Motor rein wäre einem Neukauf eines kleinen Neuen gleich gekommen, also kam er weg.

          Die Akeleien blühen bis Juni, die Samen sind dann glaube ich Ende Juli reif. Das geht so nach und nach. Etliche schneide ich ab, wenn verblüht, andre lass ich stehen (sieht halt immer nicht mehr so toll aus im Beet) Aber lässt man sie nicht aussamen, sind sie auch schnell wieder weg.

          Liebe Grüße und schöne Woche wünscht der Achim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.