Riesige Winzlinge – und da rede ich von Blüten und der Ernte

In meinem äußerst vielfältigen und abwechslungsreichen Landgarten ist zur Zeit wirklich alles in allen Größen vorhanden. Gigantische Dahlienblüten oder millimetergroße Thymianblüten. Stecknadelkopfgroße „Erbsen“ oder fast 4 kg schwere Kohlköpfe. Kommt mit, ich zeige es euch.

„Riesige Winzlinge – und da rede ich von Blüten und der Ernte“ weiterlesen

Sommersonnenwende und Johanni – eine erkennbare Wende im Verlauf des Gartenjahres

Die wärmsten und hellsten Tage des Jahres sind erreicht. Zur Sommersonnenwende wendet sich auch in der Natur und im Garten das ganze Erscheinen der Pflanzen, ihr Wachstum und die Struktur. Aus hellgrün, weich, saftig und Wachstum wird dunkelgrün, hart, trocken und Reife.

Und doch zeigt sich der Garten jetzt von seiner schönsten Seite.

„Sommersonnenwende und Johanni – eine erkennbare Wende im Verlauf des Gartenjahres“ weiterlesen

Gartenbloggen und Gartenphilosophie – stehen lassen oder ausrupfen?

Gartenbilder und Gartenworte

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Aber ohne Worte ist ein Bild oft nicht so viel Wert. Bloggen oder Instagram für Hobbygärtner? Ich jedenfalls weiß, was mir bedeutsamer ist.

Und im Garten weiß ich, wie ich Lebe und wie ich leben lasse.

„Gartenbloggen und Gartenphilosophie – stehen lassen oder ausrupfen?“ weiterlesen