Riesige Winzlinge – und da rede ich von Blüten und der Ernte

In meinem äußerst vielfältigen und abwechslungsreichen Landgarten ist zur Zeit wirklich alles in allen Größen vorhanden. Gigantische Dahlienblüten oder millimetergroße Thymianblüten. Stecknadelkopfgroße „Erbsen“ oder fast 4 kg schwere Kohlköpfe. Kommt mit, ich zeige es euch.

„Riesige Winzlinge – und da rede ich von Blüten und der Ernte“ weiterlesen

Sommersonnenwende und Johanni – eine erkennbare Wende im Verlauf des Gartenjahres

Die wärmsten und hellsten Tage des Jahres sind erreicht. Zur Sommersonnenwende wendet sich auch in der Natur und im Garten das ganze Erscheinen der Pflanzen, ihr Wachstum und die Struktur. Aus hellgrün, weich, saftig und Wachstum wird dunkelgrün, hart, trocken und Reife.

Und doch zeigt sich der Garten jetzt von seiner schönsten Seite.

„Sommersonnenwende und Johanni – eine erkennbare Wende im Verlauf des Gartenjahres“ weiterlesen

Wundervolle Eindrücke aus dem Landgarten im Mai und Juni

Der Gemüsegarten im Mai. Manchmal bin ich verleitet an Arbeitslager und Fließbandarbeit zu denken. Jetzt kommt nun wirklich alles raus, was in unzähligen Töpfchen und Topfplatten vorgezogen wurde. Und das zum Teil schon seit etlichen Monaten. Man denke hier nur an Paprika, die im Februar und Tomaten, die im März gesät werden.

„Wundervolle Eindrücke aus dem Landgarten im Mai und Juni“ weiterlesen